Wie schaut's aus mit den Vorsätzen für 2022?

Sollte sowas dabei gewesen sein, wie: mehr Engagement für den Ort, neue Bekanntschaften schließen und anderen unter die Arme greifen...

... dann möchten wir hiermit freundlichst auf unser Werbevideo hinweisen und unterstützen bei der Umsetzung gerne. Selbstverständlich auch beim Dranbleiben so für die nächsten 20 bis 40 Jahre! ;oP

Und kurz nebenbei bemerkt: Wir sind auch in diesem Jahr wieder mit viel Einsatzbereitschaft für Borkwalde und darüber hinaus da! Trotz Corona!


Bestanden!

Am 12.11. haben vier unserer relativ frischen Kameraden (Steffi, Petra, Martin und Luca) ihren Truppmann-1-Lehrgang bestanden, welcher zur Grundausbildung gehört. Dafür haben sie sich seit September die Wochenenden um die Ohren geschlagen, um heute alle zum krönenden Abschluss ihren Stempel ins Dienstbuch (Muttiheft der Feuerwehr) gedrückt zu bekommen. Wir gratulieren Euch, dann allseits gute Fahrt mit uns! ;o)

12.Nov. 2022

Ä-Striche die einfach den Unterschied machen

Das letzte Oktoberwochenende stand im Zeichen der Technischen Hilfeleistung bei Sturmeinsätzen. Ét voila...! Die fünf auserwählten Bäume wurde unter Anleitung und mit Schwerpunkt auf die "Bedürfnisse so eines Schadbaumes" gefällt. Abgearbeitet wurden dabei extreme Vorhänger, kronenlose Bäume, stark wachstumsgestörte Bäume, abgeknickte Baumkronen mit Erdauflage und zwar zu unseren Bedingungen- also der Fällrichtung, welche nicht unbedingt der Fallrichtung der Bäume entsprach. Ä-Striche die einfach den Unterschied machen. Auch unsere ganz frischen Kameraden, allesamt Quereinsteiger erlernten gleich den Umgang mit dem Mehrzweckzug und wissen, was bei den nächsten Sturmereignissen auf uns zukommen kann.

Umgang mit dem Mehrzweckzug (Bild: Franzi)

30.Okt. 2022

Kettensägenausbildung

Am letzten Oktoberwochenende lassen wir es nochmal krachen. Von 9:30 Uhr bis 13:00 Uhr werden die Kameraden wieder weitergebildet in den Themen Umgang mit der Motorkettensäge und Mehrzweckzug. Dazu wurden uns vom Amt im Grünanlageninnenkreis des Olof-Palme-Rings mehrere Bäume ausgezeichnet. Diese werden unter fachkundiger Anleitung und Ausnutzung der vorhandenen technischen Hilfsmittel besonders geartete Bäume gefällt. Danach wird das Waldstück in Vorbereitung für einen möglichen Spielplatz durchgeforstet.

28.Okt. 2022

Weitere Einsatzgarnituren angekommen

Weitere sechs Einsatzgarnituren, abgestimmt auf die persönliche Konfektion der Kameraden, sind angekommen. Damit ist knapp die Hälfte der Einsatzabteilung mit der neuen PSA ausgerüstet. Weitere sollen im neuen Jahr folgen.

27.Okt. 2022

Läuft...!

also leider konnte von uns niemand in Brachwitz mitlaufen, was aber auch Gründe hatte! Aktuell ist mächtig viel los, rund um die externe Ausbildung für die Kameraden. Vier Kamerad:innen sind beim Truppmann 1 (absolute Grundausbildung), einer beim Truppführer und einen Sprechfunker haben wir auch in der Ausbildung am Feuerwehrtechnischen Zentrum in Beelitz-Heilstätten gehabt. Die beiden Letztgenannten haben nun bestanden. Gratulation! Während der Sprechfunker mit zur Grundausbildung gehört, verlangt der Truppführer an fünf Wochenenden schon viel ab. Unter anderem geht's für die praktische Prüfung in eine Einsatzsituation unter schwerem Atemschutz

ins Brandhaus, dies setzt bereits den Lehrgang Atemschutzgeräteträger und eine gültige Gesundheitsprüfung natürlich voraus.

Das Brandhaus in Beelitz-Heilstätten gewährleistet die "heiße Ausbildung"  der Feuerwehren im Landkreis. Hier können Gebäudebrände in Küche, Wohnzimmer, Treppenhaus, auf der Wendeltreppe und dem Balkom simuliert werden. Und wenn der Ausbilder der Überzeugung ist, die Atemschutzgeräteträger:innen haben nicht gut genug den Brandrauch gekühlt, rollt auch schon mal ein FlashOver die Zimmerdecke entang. Eben alles um den Kamerad:innen im Innenangriff Möglichkeiten aufzuzeigen und Reaktionen zu schulen.

08.Okt. 2022

 

Brachwitzer CharityLauf 2022

Gerannt wird am 8. Okt. in Brachwitz für den guten Zweck, nämlich für den Verein Paulinchen e.V.  - eine Initiative für brandverletzte Kinder und den Brachwitzer Feuerwehrverein. Die Anmeldung ist noch offen, aber über 100 Leute laufen schon bei "Brachwitz on fire".

Mehr Infos beim Feuerwehrverein Brachwitz im Fläming e.V. -

https://www.facebook.com/Feuerwehrvereinbrachwitz/

 

26.Sept. 2022

 

Na und wie weiter mit 2022?!

Was passiert nun noch in der nächsten Zeit?! Nun wir machen erstmal für alle am Feuerwehrfest beteilgten Kräfte eine Dankeschönveranstaltung. Die FF Golzow fiebert absehbar auf ihr neues HLF hin und je eher die Kameraden ihr neues HLF bekommen, umso eher trennen wir uns wieder vom iMTF und rüsten zum LF 8/6 um.

Die Kameraden der Zukunft, lassen sich fleißig ausbilden (4x TM1, 1x TF, 1xSpF) und es stehen schon drei neue Kameraden in den Startlöchern. Es bleibt also spannend... ;oP

25.Sept. 2022

 

Wir sagen Danke!

War schön jewesen! Der Nachmittag hat sich bei angenehm milden Temperaturen so langsam entwickelt und der Tag auch. Alles in allem ein schönes Fest.

Mittlerweile haben wir auch unseren Amtsgutschein umgewandelt und uns was für die Einsatzvisite zugelegt. Ein mannigfaltig nutzbarer Organizer...Organizer-innenManchmal sind Gutscheine auch was Gutes.Organizer-front

 

 

20.Sept. 2022

 

Die Spannung steigt!

Leute enttäuscht uns nicht. Nach vier Jahren wieder Feuerwehrfest! Ditt is doch watt! So kommet... wir bereiten schon vor! 

02.Sept. 2022

Das ging flott, aber...

das TLF 20/40 war damals tatsächlich direkt den ersten Tag nach Indienststellung bereits im Schneelasteinsatz. Wenn man das Amtszeltlager für das neue MTF von Freitag bis Sonntag abzieht, könnte man meinen, wir lassen unseren Fahrzeugen wirklich nicht viel Zeit den Garagengeruch in die Sitzpolster aufzusaugen. Immerhin war es nichts Gravierendes und wir mussten nicht tätig werden.  

29. Aug 2022

 

Das InterimsMTF ist da!

InterimsMTFDas unser MTF+ auf W50 (Mannschaftstransportfahrzeug mit allerhand Zubehör für die Technische Hilfeleistung) mittlerweile etwas hinfällig war, dürfte ein offenes Geheimnis gewesen sein. Es konnte vom Rechtlichen her eigentlich niemand mehr hinten in der Holzklasse fahren, es war technisch desolat (eher das klassische Bastlerobjekt), aber wir hatten unseren gesamten Krempel für die Technische Hilfe*Natur (Sturmschäden, Heben und Bewegen von Lasten, Ölbindemittel etc.) mit kleiner Werkstatt immer dabei.

Heute gab es eine Übergabe im kleinen Rahmen. Unser MTF+ ist außer Dienst gestellt worden, nun steht da ein quasi neues MTF (Bj 2017). Es handelt sich hierbei um ein reines MTF im eigentlichen Sinn, also es ist nur ausgestattet für den Transport von neun Leuten. Damit -wenn wir ganz ehrlich sind- eigentlich für uns nicht praktikabel, denn die gesamte Ausrüstung des alten MTFs -und das war nicht wenig- steht nun lose in der Halle, aber es ist technisch einwandfrei mit toller Ausstattung und man kann eben die benötigte Ausrüstung zuladen. Steht ja griffbereit daneben ;oP... Es freut sich vor allem die Jugendfeuerwehr! Nur wenige Stunden in den Dienst gestellt, schon sind die Feuerwehrmitglieder der Zukunft damit ins Amtsjugendzeltlager enteilt...

MTF+JFAllerdings ist dies auch nur ein Interimsfahrzeug, also taufen wir es mal auf das inoffizielle Kürzel iMTF und wir hoffen die Jugendfeuerwehr gewöhnt sich nicht zu sehr an diesen Luxus. Geplant ist, dass dieses MTF in die Feuerwehr Golzow geht, wenn deren bestelltes HLF 20 (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug mit einer Feuerlöschkreiselpumpe, welche 2000l/min Nennförderleistung bei 10bar Nenndruck bringt und eine hervorragende Beladung für die Technische Hilfeleistung an Bord hat) kommt. Dieses Fahrzeug soll bei der FF Golzow deren jetziges Löschgruppenfahrzeug (LF 8/6) und einen Vorausrüstwagen ersetzen, die bisher immer gemeinsam bei Verkehrsunfällen auf der Autobahn und fernab zum Einsatz kommen. Somit hätte Golzow eine Garage für das MTF frei und wir werden nach bisherigem Planungsstand erstmal deren altes LF 8/6 erben. Dies würde vom taktischen Wert her unseren Einsatzbereichen entsprechen, auch wenn es schon etwas älter ist. Und man könnte in der Halle wieder treten, denn einiges der Ausrüstung vom alten MTF+ soll auf dem LF verlastet werden! Ein kurzes Abschieds-Shooting haben wir trotzdem nochmal mit unserem MTF+, welches letztlich 30 Jahre mit uns seinen Dienst verrichtet hat, gemacht. Hat es sich verdient! Hoffen wir mal, dass das HLF 20 für Golze wirklich im Dezember 2022 kommt...

Abschied-Bild: Linda Hoff

Tschüss Kleiner..! Hast einen besonderen Platz in unserer Geschichte.

26. Aug 2022

 

Und übrigens...

Plakat-Str

Neue Einsatzbekleidung

Einsatzbekleidung neuSeit dem Dezember werden immer wieder Teile der Einsatzabteilung zur Probe gebeten... und zwar zur Anprobe. So soll es also ab diesem Jahr sein, dass die neue Einsatzbekleidung für die Freiwilligen Feuerwehren des Amtes Brück auch passt und teils individuelle Bekleidung ausgegeben, denn Gardemaße haben ja nun wirklich die wenigsten. Dabei wird zuerst das Augenmerk auf die Kräfte gelegt, die die Ausbildung für das Tragen von schwerem Atemschutz inne haben. Nach und nach werden auch alle anderen Einsatzkräfte eingekleidet.

Am vergangenen Donnerstag kamen die ersten sechs Garnituren an. Ungewöhnlich von Weitem dürfte dabei die Farbe sein. Eigentlich ist der Hintergrund schon irgendwie blau, aber durch die Obenflächenrastung erscheint die Bekleidung grau-grün. Zudem sind neue Möglichkeiten der Unterbringung von Funkgeräten und Handlampen gegeben sowie Schlaufen für die Rettung von verunfallten Kameraden, ws teilweise unterschiedlich gehandhabt wird und ausgebildet wird.

05. Aug 2022

 

Das hätte es jetzt echt nicht gebraucht... Teil 2

Treu-01Frohnsdorf dürfte mittlerweile als Synonym für Waldbrand durchgehen und obwohl die Flächen nach dem Waldbrand 2018 quasi tot waren, da in eingen Bereichen mehr als 800°C herrschten, haben sich doch relativ fix Pappeln und Ahörner angesiedelt. Diese waren nun schon gut 2 m und mehr hoch und sollten, zusammen mit dem verkohlten Altholz, vor allem den Wind aus dieser riesigen Fläche nehmen, der das restliche kaum noch vorhandene organische Material und jegliche Feuchtigkeit immer wieder mitnahm. Am 17.06.22 kurz nach Mittag war es dann doch wieder passiert. Die alte Fläche und neue Hochwaldbereiche waren betroffen. Wir rückten tatsächlich erst am Dienstag nach Ausbruch des Brandes zu Nachlöscharbeiten mit dem 5. Zug der schnellen Tanklöschfahrzeugeinheit des Landkreises PM aus. Diese Einheiten wurden nach reiflichen Überlegungen aus den Geschehnissen 2018 neben der bestehenden, wesentlich größeren Brandschutzeinheit eingeführt und der 5. Zug dieser war bisher nie zum Einsatz gekommen. Nach ausführlicher Einführung zum Gebiet, bekamen die einzelnen Fahrzeuge ihre Abschnitte, die es zu kontrollieren und nachzubearbeiten gab. Regen und Löschwasser hatten die Wege mitunter sehr matschig werden lassen, dass auch die 13 bis 18 Tonnen schweren geländegängigen Fahrzeuge kämpfen mussten. An der ein oder anderen Stelle rauchte es noch etwas, auch unter der Rinde von Bäumen oder im Wurzelstock lugte nochmal eine Flamme hervor, doch diese Stellen und die Flanken wurden sicherheitshalber nochmal bewässert. Erstaunlicherweise huschten in verschonten, kleineren Grasflächen Zauneidechsen umher und die Ameisen räumten sich den Weg an "die frische Luft" aus ihrem Schutz unter dem verkohlten Oberboden wieder frei. Die Versorgung war in Treuenbrietzen top und so gingen die Stunden von der Alarmierung 8:19 Uhr bis zum Abrücken gegen 19Uhr relativ rasch rum. Die Reinigung von Fahrzeug und Gerät dauerte trotz Unterstützung noch ein wenig, aber erstmal sind wir wieder einsatzbereit.

22. Juni 2022

 

Das hätte es jetzt echt nicht gebraucht... Teil 1

Rauch in Innenstadt von Beelitz 2022Für einige Bewohner von Beelitz, Frohnsdorf, Klausdorf und Tiefenbrunnen dürfte dieses Wochenende schrecklich gewesen sein. Sein Haus zu verlassen und nicht zu wissen, ob noch was davon übrig ist, wenn die Flammen gelöscht sind... wir selbst standen nicht in Treuenbrietzen, da unser Zug nicht alarmiert wurde. Dafür hatten wir es mit einem selten gesehenen Vollbrand mit wechselnden und heftigen Winden von Fichtenwalde bis Ferch/Beelitz, Beelitz, Neuseddin zu tun. Ja, man kommt rum bei so einem Waldbrand. Und wenn man gerade eine Riegelstellung aufbauen will, kommt schon mal eine Feuerwalze auf einen zugerast und man muss alles stehen und liegen lassen. Immerhin waren schnell die Hubschrauber von Bundeswehr und Polizei zur Stelle, sowie ein Räumpanzer der Bundeswehr. Noch sind einige unserer Kameraden im Einsatz, wir hoffen der Regen kommt wirklich und der Wind hört endlich auf.

Nachtrag: Um 1:40Uhr meldete sich unser Tanklöschfahrzeug wieder einsatzbereit auf Wache.

19. Juni 2022

Halbzeitbilanz

Puh... ja, also dieses Jahr ist einiges in Bewegung. Der allzeit vorhandene Wind nimmt die Bodenfeuchtigkeit aus den nach wie vor geringen Niederschlägen gleich wieder mit und ab und an den ein oder anderen Baum... oder Telefonmast. Dem großen Telefonanbieter in Magentha gelingt es nach wie vor nicht ihre Masten in Ordnung zu halten. Die ersten Über-Land-Glasfaserleitungen sind auch schon zerrissen, bevor diese überhaupt richtig installiert waren. Ein paar lokale Windereignisse sorgen auch nach wie vor -bei eigentlich ruhigem Wetter- sogar für abgebrochene Kronen in der Ortslage. Auch stehen schon zwei Verkehrsunfälle und drei Gebäudebrände in diesem Jahr auf dem Tableau. Einige der im letzten Jahr frisch ausgebildeten Atemschutzgeräteträger und auch arivierte Kräfte kamen daher schon zum dritten Mal zu einem Einsatz unter Atemschutz. Teilweise wurden Pressluft-Ersatzgeräte aus dem Tauschumlauf zum Einsatz verwendet, da unsere eigenen Geräte nach vorherigen Einsatz noch gar nicht aus der Wartung am FTZ wieder bei uns waren. Mit bisher 62 Einsätzen bis zur Halbzeit, sind das schon jetzt mehr als die letzten Jahre auf ein ganzes Jahr gesehen (2021: 34, 2020: 24, 2019: 21). Und da kommt ja noch der Sommer, der vermutlich den ein oder anderen Waldbrand bereithält und auch nochmal die Herbststürme..!

Wir freuen uns aber auch, dass wir schon den Großteil der Kameraden zur Einmessung für die neue Einsatzbekleidung schicken konnten, die meisten ihren einmal im Jahr fälligen PA-Lauf im FTZ hinter sich haben, verschiedene Lehrgänge abgeschlossen wurden bzw. aktuell belegt werden und auch unsere geplanten Veranstaltungen bestens liefen. Danke natürlich auch an eben diese Kameraden, die immer voll dabei sind und deren Familien, die das ganze dann auch immer noch so mitmachen.

Der nächste Termin gehört in die Kategorie der gemütlichen Art (also für die meisten, die ab und an das Rad unterm Hintern haben) nämlich unsere Radtour und dann starten wir ja auch schon so langsam die Feuerwehrfestvorbereitungen...

28. Mai 2022

Flohmarkt an der Borkwalder Feuerwehr

15.05.2022 um 10:00—16:00 Uhr

 

Flohmarkt an der Borkwalder Feuerwehr. Wir bitten bei den angegebenen Kontaktdaten um eine Anmeldung des Standes unter:

1. vorstand[a]ff-borkwalde.de

2. kita-borkwalde[a]amt-brueck.de

3. 033845/40374

 

  • Standmiete 5,-€ (bis 3m) oder einen Kuchen backen (Erlös geht an den Förderverein der KITA Borkwalde)
  • Aufbau ab 08:30 Uhr – der Platz kann zum Ausladen mit dem PKW befahren werden, Einfahrt Lehniner Str., dann Ausfahrt und Parken in der E.-Thälmann-Str.
  • Aktuell gibt es keine Corona- Regeln zu beachten.
  • Ab 09:30 Uhr werden keine Fahrzeuge mehr auf den Platz gelassen! 
  • 10:00 Uhr Eröffnung

30. April 2022

Welch schwungvoller Start in die Waldbrandgefahrensaison...?!

Wieder mal Wetter... stürmisch war es und der Wind hat die Nässe des Januars aus dem Boden geholt. Ab dem 01. März wird durch das Ministerium die Waldbrandgefahrenstufe ausgegeben und wir starteten tatsächlich gleich mit der 3. Das ist schon bemerkenswert!  Das WARNTAB wird auch in den nächsten Tagen im Schaukasten installiert. Hoffen wir das das Wetter und eine ansteigende WBGSt in diesem Jahr unserer größtes Problem bleibt.

03. März 2022

 

Winter- und Frühjahrsstürme 2022

Das Wetter war in den letzten Wochen doch recht stürmisch. Nadja, Ylena und Zeynep haben uns ganz schön mitgenommen und Antonia ist im Anmarsch. Anbei habe ich mal eine kleine Übersicht der letzten EInsatzlagen Sturm 2022 zusammengestellt. Wir tun unsere Arbeit im Ort gerne, aber einen Hinweis haben wir schon... !

Liebe Mitbürger, wenn wir eine Straße sperren, dann machen wir das nicht ohne Grund! WIR SIND BEIM AUF/ABBAU ODER MITTENDRIN BEI EINER GEFAHRENBESEITIGUNG! Ein Baum in Schräglage beschränkt sich im Fallen nicht nur auf die Straße, sondern fällt auch über Rad-/Fußgängerwege. Auch spannen wir mitunter Seile über Straße/Wege, die gefährlich werden können. Für eine Diskussion darüber, ob nun irgendjemand einen Umweg machen muss, fehlt uns die Zeit! Wir möchten uns nicht sprichwörtlich den Hintern abfahren lassen und machen auch nicht aus einem Gefallen mal eben Platz! Wir sperren eine Strecke, weil dort eine Gefahr droht und dann sollte auch ein kleiner Umweg mal okay sein. Vielen Dank!

 

Einsatzlage Sturm 2022

20. Feb. 2022

 

Wir wünschen allen ein guten Rutsch in ein erfolgreiches und vor allem gesundes Neues Jahr 2022

Wetter und Gesamtsituation geben doch viel her, dass es 2022 nur bergauf gehen kann, von daher danken wir als Freiwillige Feuerwehr allen Einsatzkräften, Angehörigen Vereinsmitglieder und Einwohnern für umsichtoges Handeln und das Engagement im alten Jahr. Auf ein Neues...!

20. Feb. 2022

 

Wir wünschen ein besinnliches und sorgenfreies Fest

Vielleicht auch ein diskussionsfreies, arbeitnehmerunfreundliches Weihnachtswochenende wünschen wir all unseren Kameraden, die ihre Zeit in zahllosen Einsätzen, Arbeitseinsätzen oder auch Ausbildungen gesteckt haben oder frustrierenderweise gar nicht erst antreten konnten. An ihre Angehörigen, die durch den kurzfristig, einsatzbedingten Ausfall eines Elternteils oder eines Mitarbeiters am heimischen Hausprojekt kompensieren mussten. Und auch an unsere Vereinsmitglieder, die immer auf dem Sprung mit Ideen parat standen und stehen. Dann eben im neuen Jahr! Und natürlich unseren Sponsoren und den Einwohnern von Borkwalde. Vielen Dank für manche Unterstützung.

Wir konnten zumindest das Projekt der neuen Garderobe mit der Unterstützung zahlreicher Bürger umsetzen und sind am Ausarbeiten weiterer Verbesserung für unsere Wehr. Wir haben neue Kameraden dazugewonnen, welche auch schon den ersten Teil ihrer Ausbildung geschafft haben und wir werden nach wie vor dafür werben, dass weitere Einwohner den Weg zu uns finden, nicht nur im Notfall.

Aber nun erstmal ein besinnliches Weihnachtsfest mit unserer auch in diesem Jahr wieder durch die KiTa festlich geschmückten Weihnachtstanne...

 

Weihnachtsbaum 2021

 

24.Dez. 2021

Let's talk about Schwarz-Weiß-Trennung...

Nachdem aus unserem Vorhaben, die Garderoben für die Einsatzkräfte umzubauen eine unendliche Geschichte - mit gutem Ausgang - geworden ist, wollen wir nun über die Verwendung der Spendengelder informieren.
Das Jahr fing ja nicht so gut an – mit Corona Beschränkungen, d.h. Ausbildung etc. durfte im Gerätehaus nicht stattfinden. Die damit gewonnene Freizeit dachten wir für den längst überfälligen Garderobenbau mit der seit langem vorgeschriebenen Schwarz-Weiß-Trennung zu nutzen. Wir veranschlagten die dafür nötigen Materialausgaben mit ca. 800,-€, welche der Borkwalder Feuerwehrverein e.V. ursprünglich alleine stemmen wollte. Die Arbeiten selbst sollten sowieso -wie immer- in Eigenleistung laufen. Also machten wir uns ans Werk und stellten zügig fest, dass diese Kalkulation etwas blauäugig war. Abbrechen ging ja nun nicht mehr, denn aus einer Baustelle heraus können nun mal keine Einsätze gefahren werden und so hatten wir nach Fertigstellung der Arbeiten zwar eine schöne und zweckmäßige Garderobe, allein die Ausgaben summierten sich auf knapp 1700,-€. Das war dem Feuerwehrverein dann doch zu viel, aber im Amt Brück nachgefragt, waren nun mal keine Gelder für etwaige Spontanaktionen eingestellt. Zudem reichten die Plätze eh nur für elf Kameraden und wir kamen gemeinsam zu dem Schluss, einen Spendenaufruf auf unserer Webseite zu starten. Die Spendenaktion begann im Mai und endete im Juli. Es kamen stolze 2000,-€ zusammen, wofür wir allen Spendern ganz herzlich danken. Jetzt musste wieder hin und her gerechnet werden, denn für die Erweiterung um weitere zehn Plätze wurden nun Schränke gebraucht mit dem stolzen Anschaffungspreis von 2800,-€. Darauf sind wir erneut im Amt vorstellig geworden mit der Bitte 1700,-€ zu übernehmen und siehe da, der Betrag konnte doch noch irgendwie bereitgestellt werden. Auch dafür herzlichen Dank! Sofort bestellten wir die Schränke, und hatten schon die Lieferzusage für die 38. KW, eine pünktliche Auslieferung konnte allerdings auf Grund betrieblicher  Schwierigkeiten nicht erfolgen – und als die verspätete Sendung endlich kam… fehlte leider die Hälfte. Also hieß es auf die Nachlieferung zu warten. Diese kam am 11.10. und der Aufbau begann umgehend, so dass am Freitag darauf - unser Ausbildungsabend - der große Umzug starten konnte, womit jetzt jede Einsatzkraft ordentlich untergebracht ist. Doch seit dem Jahreswechsel hatten wir einen Mitgliederzuwachs zu verzeichnen.Viele unserer Neumitglieder mussten provisorisch einquartiert werden. Ein herzliches Dankeschön an alle Einsatzkräfte, die in dieser Zeit aus Kartons oder Plastiksäcken heraus ihrer Feuerwehrtätigkeit nachgekommen sind, das war während der gesamten Zeit eine beachtliche Herausforderung. Aber nun kann jetzt auch noch ein gewisses Maß an Schwarz-Weiß-Trennung geboten werden.
Zum guten Schluss kann man sagen: Danke an die Spender aus Borkwalde! Danke an das Amt Brück! Und Danke an den Borkwalder Feuerwehrverein e.V. der letztlich natürlich auch das verplante Geld in die Garderobe gesteckt hat.

 

 

Die neuen Garderobenschränke bestehen aus jeweils zwei Schränken für die Privatbekleidung und Hängeplätzen für die Einsatzbekleidung. Dabei ist das Mittelregal für vier Kameraden in der Garage gegenüber unserer selbstgebauten Garderobe gestellt. Weitere sechs Kameraden können sich über eine neue Garderobe an der Seite der MTF Garage freuen.

 Mittelregal     Seitenregal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch unser Eigenbau ist doch ganz schau und bietet elf Kameraden Platz. Hier hängt die Einsatzbekleidung an einem Drillingshaken und der Hakengurt an einem eigenen Haken. Währenddessen kann die Privatbekleidung in der Kiste darunter verschwinden, ohne Kontakt zur eventuell kontaminierten Einsatzbekleidung.

 

Rückwandregal

 

Der ursprüngliche Zustand unserer Garderobe! Jioor - Nix mit Schwarz-Weiß-Trennung! Und die Kameraden, die am Jugendfeuerwehrregal ihre Einsatzbekleidung hatten, ihre Bekleidung aus einem 120 Liter Sack oder aus Kartons am Boden zaubern mussten, sind auch irgendwie ganz glücklich mit unseren neuen Möglichkeiten.

Vorher

 

 17.Okt. 2021

 

Fahrsicherheitstraining

Zur laufenden Ausbildung gehört auch, den sicheren Umgang der Maschinisten mit unseren Fahrzeugen zu trainieren. Daher wird in der Regel einmal im Jahr ein Fahrsicherheitstraining organisiert. Heute legen mal der Norbert und die Marlies unser TLF in die Kurve des ADAC-Sicherheitszentrums in Linthe.

 07.Aug. 2021

Wir wissen uns zu beschäftigen...

Das Gute an so einem eher regnerischen Sommer ist, dass wir weniger mit Waldbränden zu tun haben. Das heißt noch lange nicht, dass wir nichts zu tun haben. Aktuell wird von Gebäudebrand, über Hubschrauberlandung zu technischen Hilfeleistungen Baum trotz Urlaub ein odentliches Pensum abgespult. Nebenher werden Geräte geprüft, Ausrüstung ausgetauscht, Bekleidung gereinigt, Materialien beschafft etc.

 15.Juli 2021

 

+++ Danke an die bisherigen Sponsoren +++

Ein herzliches Dankeschön gilt allen unseren bisherigen Sponsoren, die es uns ermöglichen unseren Schutzbekleidungs – Garderobenbau  weiterzuführen. Die gewünschten Sponsorenquittungen sind auf dem Weg und wer noch Bedarf hat, möchte sich bitte über unser Kontaktformular melden. Es wird dazu die vollständige Anschrift benötigt. Über den Stand der Dinge werden wir auf unserer
Webseite informieren.

 02.Juli 2021

 

+++ API Waldbrandgefahrenstufe 596.000 mal in einem Jahr abgefragt!!! +++

Kaum kommen die warmen Tage, geht's rund. Die API ist gut angenommen und die Nachfrage groß. Mittlerweile wurde die API Seite fast 600.000 mal zur Abfrage der Stadt/Kreis/Forstamt bezogenen Waldbrandgefahrenstufe für Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommers und nun auch für ganz Deutschland aufgerufen. Und ein Artikel erscheint demnächst wieder bei der MAZ zum Entwickler aus unseren Reihen.

 

 02.Juli 2021

+++ API Waldbrandgefahrenstufe 470.000 mal seit fast in einem Jahr abgefragt!!! +++

So schnell geht's. Ein wenig Regen und schon saust die Waldbrandgefahrenstufe in den absoluten Keller. Aber es wackelt sich schon wieder nach oben! Währenddessen, wollen die Leute informiert sein. Na ja... und das ist auch gut so! Satte 470.000 Mal wurde die API Seite zur Abfrage der Stadt/Kreis/Forstamt bezogenen Waldbrandgefahrenstufe für Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommers  bereits aufgerufen.

 

 02.Juli 2021

 

+++ Allerhöchste Waldbrandgefahrenstufe!!! +++

Der Wald ist furztrocken, die Vegetation im Saum staubtrocken. Jeder kleinste Zündfunke kann hier riesige Brände auslösen. Der Umgang mit offenem Feuer oder Glut (Rauchen ist im Wald generell tabu gemäß Landeswaldgesetz, nicht erst ab Waldbrandgefahrenstufe xy) sollte definitiv bis zum nächsten Regen unterlassen werden, am besten Sie denken nicht mal dran!

 

 19.Juni 2021

 

+++ Die Vorher-Nachher-Show! +++

Fertig! Na zumindest die ersten 11 Plätze. Aber wir möchten an der Stelle einfach mal den Unterschied zeigen.

Es gibt jetzt unter jedem Haken ein Fach für Privatkleidung, die in der Kiste verschwindet ohne, dass man diese mit den Einsatzsachen an einen Haken hängen muss. Denn die Klappe, fällt immer wieder automatisch zu. Die persönliche Schutzausrüstung hängt nicht an einem Haken alles übereinander und durcheinander samt Haltegurt an der Wand. Der Haltegurt zudem hat seinen eigenen Haken. Die Helme liegen nicht mehr irgendwie auf der Ablage, sondern sind jetzt auch vernünftig auf Helmhaltern gelagert. Und... Es sieht auch noch verdammt gut aus! ;o)

Vorhernachher"schwarz-weiß-Trennung" auch zwischen den Kisten

 06.Mai 2021

+++ Wir suchen noch Sponsoren! +++

Aktuell baut ein Haushalt gerade die neue Garderobe für die Persönliche Schutzausrüstung (PSA) in der Feuerwehr. Wir können zwar nach wie vor keine richtige Schwarz-Weiß-Trennung anbieten, das heißt: Gebrauchte, kontaminierte PSA kommt nicht mit der Privatbekleidung zusammen, aber ehrlich gesagt funktioniert sowas eigentlich auch nur mit einem extra nur dafür vorgesehenen Anbau mit separatem Eingang, neuen Sanitäreinrichtung unten im Gerätehaustrakt sowie mehreren Duschen etc. Das können sich nur sehr wenige von den ganz großen Feuerwehren leisten. Die vorherige Situation ging zu Lasten der Gesundheit unserer Kameraden, wenn diese mit verschiedenen Giftstoffen aus z.B. einem Hausbrand auf der PSA sich kontaminierten und das auch gleich auf die Privatsachen übertrugen. Aber wir haben einen ganz guten Kompromiss gefunden, so dass die Privatbekleidung nicht mehr wie bisher neben/auf der eigenen PSA oder der des Nachbarn hängt, sondern in einer Kiste verschwindet, bevor man in die PSA schlüpft und seinen hoheitlichen Aufgaben nachkommt. Aktuell konnten wir ein Regal für 11 Kameraden vorlegen, wir basteln noch an den Kisten. Das Gute ist: Wir haben mehr als 11 Kameraden! Der Nachteil daran: Es finden jetzt nicht mehr alle Platz... Daher sind eine weitere Garderobe und Umräumarbeiten notwendig. Da der ganz Garderobenumbau so nicht eingeplant war, hatte das Amt natürlich auch keine Gelder dafür eingestellt. Trotzdem werden wir mit einer kleinen Finanzspritze dafür versehen, aber es reicht halt nicht.

Wir möchten daher aufrufen: Wer was für uns übrig hat, und wenn es nur kleine Beträge sind, es werden noch ca. 800€ benötigt, um ein zweites Regal in Eigenleistung zu bauen. Bitte über das Kontaktfomular, oder bei den bekannten Stellen kurz melden.

Wer natürlich soviel für uns übrig hat, dass er auch seine Leistung gerne anbieten möchte! Na los doch! Aber bitte rechtzeitig melden, dann können wir noch einen weiteren Platz einplanen und umsetzen. ;o)

 21.April 2021

 

+++ 200.000 Aufrufe geknackt +++

Holla die Waldfee! Die Menschen in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern lassen sich wirklich gerne über die Waldbrandgefahrenstufe durch unsere entworfene Schnittstelle informieren! Und zwar so sehr, dass bereits einen Monat nachdem wir 100.000 Aufrufe verzeichnen konnten, diese Zahl verdoppelt wurde. Weiter geht's! Vielleicht steigt auch bei den Kommunen dann mehr das Interesse an unterem WARNTAB.

 20.April 2021

+++ Frohe Ostern +++

Wir wünschen all unseren Kameraden und Kameradinnen, deren Angehörigen, als auch unseren Vereinsmitgliedern und den Einwohnern von Borkwalde ein Frohes Osterfest.

 02.April 2021

+++ 100.000 Aufrufe geknackt +++

Viel gibt es aktuell ja nicht zu vermelden. Wir dürfen wieder Ausbildung in Gruppenstärke machen, aber das wird sich wohl auch wieder bald haben. Lehrgänge/Fahrtrainings fallen aus. Also ist nach wie vor alles online.

Und apropos online -da tut sich was! Ab März wird der Waldbrandgefahrenstufe wieder erhöhte Aufmerksamkeit geschenkt und viele Webseiteneigner und private Anwender möchten unsere Schnittstelle nutzen und so schnellten die Aufrufe zuletzt in die Höhe und überstiegen die Marke von 100.000. Nicht schlecht für eine kleine Schnittstelle um sich die Waldbrandgefahrenstufen für einen Kreis/kreisfreie Stadt (Brandenburg) oder einen Forstbezirk anzeigen, oder ansagen zu lassen. Alles weitere Wissenswerte dazu finden Sie unter: http://wbs.niklas-ullmann.de/

 21. März 2021

 

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in ein neues, rundum gesundes Jahr 2021Weihnachtsbaum2020

Einiges konnten wir in diesem Jahr trotz Corona erledigen, manches auch weil... Die Technik ist fit, wir sind fit. Die Ausbildung lief zuletzt zwar nur noch digital, aber was wir schaffen konnten, auch an überörtlicher Ausbildung am Feuerwehrtechnischen Zentrum des Kreises oder an der Landesschule, haben wir geschafft. Wir konnten ein neues Informationssystem der aktuellen Waldbrandgefahrenstufen im Land Brandenburg und in Mecklenbrug-Vorpommern etablieren und nebenbei unsere Einsätze abarbeiten. Wir freuen uns darüber in diesem Jahr auch wieder etwas Verstärkung in unseren Reihen begrüßen zu dürfen. 

Ja natürlich ist es schade, dass das Feuerwehrfest ausfallen musste, aber 2022 wird viel interessanter... ;o)

Wir wünschen allen Einwohnern von Borkwalde und natürlich unseren fleißigen Kameradinnen, Kameraden und ihren Familien besinnliche Weihnachten und einen ruhigen Jahreswechsel in ein neues, rundum gesundes Jahr 2021.

 

 21. Dezember 2020

 

 

+++ Infos zum Jahresausklang +++

Das unser kleiner Weihnachtsflohmarkt mit anschließendem Weihnachtssingen nicht stattfinden wird, kann kaum jemanden überraschen. Unsere Ausbildung läuft seit November wieder digital im Selbststudium ab. Und wer sich wundert, dass das WARNTAB nicht mehr im Schaukasten hängt, oder die Anzeige hier auf der Webseite nichts anzeigt, dies hat damit zu tun, dass das Ministerium erst wieder ab dem 01. März eine Waldbrandgefahrenstufe ausruft.

Wir warten nun also auf den Winter und auf eine Ende der Pandemie.

 24. November 2020

 

Rauchmelderpflicht in Brandenburg (Nachrüstfrist endet am 31.12.2020)

Für Neubauten sind Rauchmelder schon lange Pflicht. In Brandenburg endet die Frist auch Bestandbauten mit Rauchmeldern nachzurüsten entgültig mit dem ersten Silvesterknall. Es müssen nicht nur in Schlafräumen Rauchmelder angebracht werden, sondern auch auf dem Flur, der als Fluchtweg gilt. Informieren sie sich und gönnen sie sich noch mal für einen schmalen Taler ein paar kleine Lebensretter.  Mehr Informationen rund um die gesetzlichen Bestimmungen, die Wartung und Anbringung ihrer Hauswächter unter: https://www.rauchmelder-lebensretter.de/

 23. Oktober 2020

Länderübergreifende Aktualisierung WARNTAB

Mit eingestiegen in unsere Idee der wieder sichtbaren Waldbrandgefahrenstufe ist mittlerweile auch das Land Mecklenburg-Vorpommern. Und so können Feuerwehren und Interessierte auch hier nun -bezogen auf das jeweilige Forstamt- die jeweils gültige Waldbrandgefahrenstufe abrufen und auf ihren Webseiten oder all den digitalen Helferlein hinterlegen. Die Waldbrandgefahrenstufen sollen wieder mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt werden, um große Brände durch Unachtsamkeiten oder der puren Unwissenheit zu verhindern. 

Für Interessierte wird demnächst die Seite: www.warntab.de mit mehr Inhalten gefüllt. 

03. Oktober 2020

 

It's done..! Das WARNTAB!

Vielleicht merkt man uns auch ein wenig den Feuerwehrfest-Blues an, nachdem wir ja leider das Feuerwehrfest absagen mussten. Dabei war am 15.08. so schönes Wetter! Nun planen wir erst wieder für 2022, dann aber gleich mit dem üblichen DoppeljubiWARNTAB-LIVEläum 60 Jahre Freiwillige Feuerwehr Borkwalde, 30 Jahre Jugendfeuerwehr Borkwalde na ja... und... ja und eigentlich auch 110 Jahre Borkwalde?! Da uns der Fest-Zuschuss der Gemeinde für dieses Jahr trotzdem zugesprochen wurde, ließ dies natürlich ein wenig Platz für Phantasien, oder sagen wir mal andere Notwendigkeiten.

Weil weiterhin die WarnAPPs (NINA, KATWARN) dem größten Teil der Bevölkerung völlig unbekannt sind, dachten wir uns, dass es sinnvoll ist, die Waldbrandgefahrenstufen wieder ins Licht der Öffentlichkeit an prominente Stelle zu Rücken. Und so leuchtet daher nun in unserem Schaukasten für jeden leicht erfassbar unsere digitale Waldbrandgefahrenstufentafel, das sogenannte WARNTAB (Wildfire Appliance Representation Norm TAblet of Borkwalde). Es zeigt die jeweils aktuelle WBGSt vom Landkreis Potsdam-Mittelmark. Taufrisch aus dem Netz gezogen, bildet es diese zusätzlich in Form eines entsprechend farbigen Kreises ab. So sind sie immer auf dem Laufenden, auch ohne das lästige Smartphone zu bemühen. Denn Waldbrandschutz geht uns hier in der Waldsiedlung alle an! Sollte mal ein Fragezeichen zu sehen sein, stehen keine Information vom Ministerium aus zur Verfügung.

Mittlerweile können wir uns auch darauf verlassen, dass im Amt die nötigen Anschaffungen für einen Internetanschluss laufen (hier ein Dank an die Bemühungen vom Bürgermeister und vor allem Matthias Stawinoga).

Auslöser für diese Arbeit war eigentlich mal eine fixe Idee von der Chefin, da man aufgrund täglich neuer Einstufungen der Gefahren (manchmal mit Wechsel innerhalb eines Tages), kaum noch hinterher kam die Anzeige im Schaukasten zu aktualisieren. Nun wünschten sich diese Information jedoch immer wieder die Bürger unserer sensiblen Waldsiedlung.

Frage: Geht sowas denn nicht auch so elektronisch, dass sich das selbst aus dem Internet aktualisiert?! Antwort: Ja... klar! Na dann bitte...! Unsere beiden Tüftler Niklas und Micha haben sich mit der Idee beschäftigt, kurz zusammengestellt was dafür benötigt wird und los ging es! Anfänglich hat Niklas erstmal eine Schnittstelle programmiert, die mittlerweile auch allen Feuerwehren im Land Brandenburg kostenlos für ihre Webseiten zur Verfügung steht (http://wbs.niklas-ullmann.de/). Dann kam die Hardware, die die beiden an einigen Abenden zusammengeknüppert haben, inklusive einer Testphase und Nachjustierungen. Das letztliche Finish der Tafel wurde dann wie immer von der ortswehreigenen Pinselhauptführerin "getuscht".

Heute, nach dem zweiten Einsatz des Tages, haben wir dann das WARNTAB mit den anwesenden Kameraden montiert und... es funkt! Immerhin kann man sagen, dass die Coronapause ja doch für irgendwas gut war.

Dickes Lob vor allem an Niklas und Micha!

21. August 2020

 

Anschauungsmaterial zum Thema Kippen im Wald der FF Fichtenwalde

Eins vorab, die Mär von der Glasscherbe... diese sind nur unter äußerst extrem unwahrscheinlichen Gegebenheiten mal der Auslöser für einen Waldbrand. In der Regel ist es fahrlässige Brandstiftung, verursacht durch weggeworfene Kippen. Die FF Fichtenwalde hat unter "Laborbedingungen" ein Video gedreht und dieses veröffentlicht.

29. Mai 2020

 

Es darf wieder Ausbildung gemacht werden

Es ist allerdings alles nur in einem kleinen Rahmen erlaubt und nach Möglichkeit in festen Gruppen. Daher bitten wir natürlich alle Interessanten nicht -wie sonst- spontan in Scharen an einem Ausbildungsfreitag die Gelegenheiten für einen Schnupperkurs zu nutzen, sondern uns vorher eine Mail zu schicken, dann können wir das besser koordinieren.

Schönen Herrentag!

21. Mai 2020

 

WGSt runter, aber Waldboden trocken

Wem es nicht aufgefallen ist, der kann auch gerne mal kurz im Wald mit der Schuhspitze buddeln. Der Waldboden ist nur die ersten paar Zentimeter vom Regen durchgefeuchtet. Darunter ist der Boden, und hier im speziellen der Packen Rohhumus der auch unterirdisch weiter schwelt, ziemlich... ja... kurz gesagt: furztrocken. Grillen am Waldboden, Feuer sollte daher trotz der gefallen Waldbrandgefahrenstufe gut bewacht sein und auch wirklich gut ausgemacht werden. Auch sollten keine Gelegenheiten für andere geschaffen werden...

02. Mai 2020

 

 

+++ Feuerwehrfest 2020 fällt aus +++2022

Flohmarkt wird in den Advent verlegt mit Weihnachtssingen und Bescherung

Leider müssen wir heute verkünden, dass unser Feuerwehrfest in diesem Jahr ausfällt. Wir sehen uns daher erst in zwei Jahren wieder. Danke an alle, die schon Ideen eingebracht hatten! Das soll alles nicht ungenutzt bleiben und uns wird sicherlich noch mehr einfallen... schließlich werden wir 60.

Auch der Flohmarkt kann aufgrund der vorherrschenden Situation natürlich nicht wie geplant am 17. Mai stattfinden. Dafür werden wir, insofern es die Lage zulässt, einen kurzen und knackigen Adventsflohmarkt mit anschließendem gemeinsamem Weihnachtssingen für ALLE(!) veranstalten. Es darf jeder gerne nach Herzenlust und Stimmeslaune mitsingen, die Stimme kann mit Glühwein aufgeölt werden. Zudem wird es eine Überraschung für die Jüngsten geben (weitere Infos für Eltern folgen noch).

Ach na ja und... die Verkehrinsel der Herzen hat es wiedermal erwischt. In diesem Sinne:

 

Bleiben sie aufmerksam, wir sind es auch!

 

27. April 2020

 

Corona, Corona...

Wir hoffen sehr, sie konnten über Ostern ein paar coronafreie Tage genießen. Wir konnten uns unterdessen seit Beginn der Pandemie über bürgerliche Coronahilfe in Form von Einmal-Handschuhen und selbstgenähten Mundschutz-Masken von Borkwaldern und Menschen aus der näheren, Umgebung freuen. Vielen Dank!

Bürgerliche Coronahilfe

 

Und jetzt mal zu einer erfreulicheren Statistiken, nämlich meiner eigenen vom heutigen Tage zwischen 11 und 13 Uhr. Es gelangen Beobachtungen vom Kleinen Kohl-Weißling (Pieris rapae), von einem männlichen Aurora-Falter (Anthocharis cardamine), dem Waldbrettspiel (Pararge aegeria) und einem Faulbaum-Bläuling (Celastrina argiolus), der sich allerdings am liebsten nur von der Unterseite her ablichten ließ. (Bestimmungliteratur; LfU (2016): Die Tagfalter von Brandenburg und Berlin, NuL Heft 3,4 sowie Settele et al. (2015): Schmetterlinge - Die Tagfalter Deutschlands, Ulmer-Verlag). Wer ähnlich Erfreuliches besteuern mag, kann sich gerne melden (Kontaktformular).

Hier nun eine kleine vierzigsekündige Blaupause: Bläuling an Vergißmeinnicht

 

  Bläuling an Vergimeinnicht  Faulbaum-Bläuling an Vergißmeinnicht  Bläuling an Mahonie

 

Btw: Das Storchpaar in Fohrde gewährt per Livestream Blicke ins Allerheiligste. Zwei Eier liegen schon...

19. April 2020

 

Covid-19 bedingte Ausbildungsunterbrechung - Einsätze werden weiterhin gefahren!

Seit Freitag gilt auch bei uns, dass Ausbildungen bis auf weiteres abgesagt sind. Natürlich rücken wir aber weiterhin bei Notrufen aus und sind entsprechend angehalten bei Notrufsuchenden mit Symptomen Maßnahmen zu treffen...

15. März 2020

 

14.03. und schon Waldbrandgefahrenstufe 3!

Das erste Wochenende mit ein wenig Sonne und schon die Einstufung in die Waldbrandgefahrenstufe 3 ! Schon passiert! Das allerdings nicht wieder das passiert, was heute passiert ist, halten sie sich daher bitte an die Bestimmungen, trockenes, unbehandeltes Holz in der Feuerschale zu verfeuern.  Wir wurden heute alarmiert da ein Flugzeug Rauchschwaden ortet und daraufhin die Leitstelle informierte. Diese wiederrum alarmiert uns und wir haben einen Waldbrand zusammen mit der Bundesfeuerwehr suchen dürfen, der sich letztlich als zwei Lagerfeuer entpuppte. Wir haben besseres zu tun, als Waldbrände in einem klatschnassen Wald zu suchen, also bitte nur trocken und unbehandelt bis Waldbrandgefahrenstufe 3!

14. März 2020

Apropos faule Mängelexemplare

Schon wieder ein Telefonmast der sich frei nach Goethe - Halb zog sie ihn, halb sank er nieder! - der Schwerkraft hingab. Es wäre wirklich schön, wenn das großen pinkfarbene (natürlich isses nicht pink) Telekomunikationsunternehmen seine Oberlandleitungen mal besser prüft oder unter die Erde bringt, Teer drüber und kein Hahn schreit danach...

12. März 2020

 

Sturmschäden für Spätentschlossene

Sabine... früher hießen Stürme mal Kyrill, Xavier, Friederike. Da schossen den Kiefern noch die Harze aus der Drüse, als sie beim lauen Hauch eines Lothars aus den Latschen kippten. Aber glücklicherweise hatte dieser Orkan nicht den langen Atem bis zu uns und so seilte sich am Abend lediglich ein faules Mängelexemplar in die Telefon- und Oberlichtleitung ab... Glück gehabt!

10. Feb. 2020

 

Und der Januar gehört deeeeerrr...?!

... Ernst-Thälmann-Straße...! Man weiß es nicht, was unter dieser Verkehrsinsel an der alten Post schlummert, aber für das Verkehrsschild Nr.: 222-20 sollte sich der Kreisstraßenbetrieb ein Abo zulegen!

17. Jan. 2020

 

Jahreshauptversammlungen der FF und des BFV

Nach dem kleinen Schreck am morgen, mussten nur noch die Schrippen geschmiert werden, der Rest war bereits schon lange vorbereitet! So auch die seit Jahren diskutierten Gardinen mit orgineller C-Schlauch-Gardinenstange für die Schalldämmung - Ein Dank an die kilometerlangen Näharbeiten von Chr. Zibulski.

Als Gäste wurden der Bürgermeister Egbert Eska, der Amtsdirektor Marko Köhler und der Amtbrendmeister Uwe Paul begrüßt beide Versammlungen hintereinander durchgeführt.

Neujahrgrüße und Dankesworte zu Beginn der JHV der FF, folgten eine kurze Erinnerungs- und Knalleraktion zum 10. Jubi unseres TLFs und die  Arbeitsberichte der Amtsfeuerwehr durch den Amtsbrandmeister und der Ortsfeuerwehr durch unsere Ortswehrführerin Marlies Zibulski. Es wurden Probleme angesprochen und diskutiert. Anschließend Ehrungen und Beförderungen (Bild) und dem Ausbilck auf Ausbildung und Tätigkeiten im Jahre 2020. Mit einer kurzen Unterbrechung startete dann die JHV des BFVs. Nach den Berichten zum vergangenen Jahr und den Ausblicken des Vorsitzenden, der Schatzmeisterin, der Kassenrevision und des Jugendwartes für das neue Jahr, mit abschließender Entlastung des Vorstandes, folgte der zumeist immer sehr lebhaft geführte TOP "Sonstiges". Die Ausführung zu den Vorschlägen für das Feuerwehrfest am 15.08.2020 sind noch im Fluss, klar ist, dass die Band "Rockin' Turtles" und am Abend wieder begleiten wird. Fakt ist, es wird wieder schön für unsere Besucher! Die Termine für den Flohmarkt (17.05.), die Fire-Fighter-Springbike-Tour Ende Juni und der Skatabend zum Jahresabschluss sind festgeklopft. Und es wird noch eine kleine überraschende Neuerung für den 3. Advent an der FF geben, welche zum Feuerwehrfest enthüllt wird! Mit anderen Worten - Es bleibt spannend im Jahr 2020!

Wir wünschen uns wenig Einsätze, keine großen Katastrophen, wie in den letzten beiden Jahren, und das alle gesund von Ihren Einsätzen kommen. Der BFV hofft auf gutes Gelingen bei allen Unternehmungen! (und wer noch frische Vorsätze aus dem Vorjahr hat... siehe oben ;o), wir freuen uns auf Neueinsteiger/Alteinsteiger/Wiedereinsteiger aus allen Bereichen.)

Ehrungen und Beförderungen 2020

 

12. Jan. 2020

Nicht ganz so fix, wie in den Jahren zuvor...

... aber noch vor der Jahreshauptversammlung, mussten wir das erste Mal bei einem Baumschaden kräftig zupacken! Da Kameraden der FF Lehnin gerade ein Fahrzeug in die Werkstatt überführten und durch die schwach ins Jahr gestarteten Kiefern jäh ausgebremst wurden, isses doch schön, wenn man schon zu einem perfekt vorbereiteten Einsatzort kommt. Danke an die beiden nochmal!

12. Jan. 2020

Gesundes Neues!

Wir wünschen ein gutes und gesundes Neues! Zeit mal wieder anzupacken für's neue Jahr!

30. Dez. 2019

Nachtrag Weihnachtsbaum

Die KiTa Regenbogen hat mit ihren "Verbündeten" von der Tagespflege den Weihnachtsbaum geschmückt. Na das haben se gut gemacht!

wbg19

 

Weihnachtsbaum -Klappe die 3.!

So, nachdem sich eine Koreatanne im Sommer 2016 zur Nackttanne entwickelte und die zuletzt vor zwei Jahren eingebuddelte Blaufichte zur Rotfichte wurde... haben wir dank Sponsorleistungen nun einer x-fach verschulten Coloradotanne den Vorrang gegeben. Wir hoffen das Beste! Mal schauen, wie se sich macht und ob sie es schafft sich noch etwas auszubreiten bevor die KitaKids am Freitag nach Totensonntag wieder die Herausforderung annehmen und für die Weihnachtszeit schmücken.

Wir danken allen Sponsoren.

Coloradotanne 2019

 

16. November 2019

 


So sieht's aus!

 

BrandKlaistow 190620

Das ist die Stimmung vom Wochenende... leicht rauchig im Abgang!

04. Juli 2019

 

 

Wer sich wundert, dass wir mehr oder weniger still ausrücken...

 

 

... seit zwei Wochen ist es nicht möglich, nach einem elektrischen Defekt, der uns ein Ladegerät für ein Fahrzeug, die Sirenenfunkansteuerung, die Steuerung für das Garagentor, das Alarmfax und unser gesamtes elektronisches Büroequipment gekostet hat, zu ersetzen bzw. zu reparieren... Ja die Unterstützung seites des Träger des Brandschutzes ist der Hammer in der Zeit, wo Waldbrände wieder schwer in Mode kommen.

30. Juni 2019

 

 

Ausmisten zum Trödeln... war ein voller Erfolg!

 

Der Frühjahrsputz will bald erledigt sein und irgendwas findet man immer, was man eigentlich nicht mehr braucht. Daher laden wir wieder ein zum Trödeln an der Feuerwehr.

Wann werde ich wenigstens etwas von meinem Kram los? 16.06.2019, ab 10:00 Uhr

Wie melde ich mich an? In der KiTa, Zettel in Feuerwehrbriefkasten oder auf dem Kontaktformular des Vereins

Ab wann kann ich aufbauen und was brauche ich? von um 09:00 Uhr, eigenen Tisch mitbringen (sonst vorher mit der Feuerwehr klären)

Was kostet mich der gemütliche Tag an der Feuerwehr? 5,-€ oder einen Kuchen als Standgebühren

Muss ich mir mein Stullenpaket selbst schnüren? Tun se sich keinen Zwang an, aber Kaffe/Kuchen und ein Bratwürstchen gibt es vor Ort

 

29. März 2019

 

Geschafft!

 

Nachdem wir im vergangenen Jahr zwei Neuzugänge in den Reihen der aktiven Kameraden hatten, wovon einer bereits seine Grundausbildung in Potsdam genoss, gratulieren wir nun unserem frischgeprüften TM I ganz herzlich zur sauber abgelegten Prüfung! Er hat viele Wochenenden in Golzow bei der theoretischen und praktischen Grundausbildung verbracht, die die dortigen Kameraden übergreifend für die Feuerwehren im Amt durchgeführt haben. Tja, was soll ich sagen... Auf geht's in die TM II Ausbildung! ;oP 

Kleiner Nachtrag!

Ebenfalls an diesem Samstag hat auch eine unserer jüngeren Kameradinnen die Abschlußprüfung als Atemschutzgeräteträger erfolgreich abgeschlossen. Wir gratulieren!

02. Feburar 2019

 

Frohe Weihnachten

 

So, es ist noch nicht ganz geschafft, aber Schritt eins in RIchtung Jahresabschluß dürfte für die meisten getan sein. Wir schreiben den 4. Advent 2018, besinnen uns so langsam auf die Festtage und denken auch mal zurück an das scheidende Jahr. Erschreckend war es, was uns der Sommer bot, während die einen die Hitze bejubelten, wurde uns im Mai schon allmählig mulmig. Und da wussten wir ja noch gar nicht, wie sich der Sommer noch entwickeln würde. Dieser hat sich nämlich bei den meisten nicht nur tief ins Gedächtnis gebrannt, sondern auch tief in die märkischen Wälder. Immer wieder kleinere und größere Brände tief in den Wäldern zwischen Borkwalde und Fichtenwalde ließen einen aufhorchen. Dann der durchaus beeindruckende Brand bei Fichtenwalde an der Autobahn. Die Kiste war denkbar knapp für unsere Nachbarn. Und auch die Älteren unter uns waren sich einig, dass man nie gedacht hätte, dass sowas heutzutage noch möglich sein würde. Aber die trockenen Böden haben dem Brand beste Bedingungen für eine rasche Ausbreitung geboten. Getoppt wurde das ganze durch den Brand bei Treuenbrietzen, der nicht nur unsere jungen oder sagen wir mal frischen Kameraden beeindruckte, während sie in Klausdorf kurz eingeschlossen waren. Immerhin hielt sich in diesem Jahr der Wind zurück...  aber wer weiß schon, wo sich gerade ein neuer Xavier Kräfte ansammelt.

Wir können für uns sagen: alle haben gut gearbeitet, alle sind gesund von den Einsätzen wieder eingerückt. Wir konnten schöne Ausbildungen machen, das Feuerwehrfest und alle anderen Veranstaltungen sind gelungen und sogar unserer Weihnachtsbaum aus dem letzten Jahr hat den Sommer dank der guten Pflege überstanden.

Was wir uns für das neue Jahr wünschen? Tatkräftige und verlässliche neue Kameraden (denn die Belastungsgrenze ist nah...) Ein paar weniger Naturkatastrophen, ausreichend Regen und Glück und Gesundheit natürlich.

Ein letzter Satz: Also wir sind mit uns und dem vergangenen Jahr zufrieden und wünschen damit all unseren Kameradinnen, Kameraden und sonstigen Rädern, unseren Vereinsmitgliedern und verlässlichen Partnern und natürlich den Einwohnern von Borkwalde ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

23. Dezember 2018

 

Schönen 1. Advent

Und schon leuchtet es wieder an der Feuerwehr. Die Fichte hat sich trotz des Sommers gut entwickelt und trägt nun ihr schmuckes Weihnachtskleid mit freundlicher Ankleidehilfe der Kita Borkwalde. Und der BFV hat in diesem Jahr noch einen Weihnachtsstern am Dachkasten der Feuerwehr dazugegeben. Na dann, los geht sie die besinnliche Weihnachtszeit!

 

WSternFF_2018WBaumFF_2018

02. Dezember 2018

 

 

Schon mal einen Scharnierschnitt gemacht...?

 

Scharnierschnitt

Wir auch nicht, aber man lernt ja nie aus. So haben wir eine ziemlich anstrengende, aber lehrreiche Weiterbildung an diesem Samstag hinter uns. Der Wald ist wieder ein Stückweit freier von kleineren und größeren Gefahren und wir haben die allgemeinen Schnitte wiederholen, an unserer Technik feilen und ein paar interessante neue Fälltechniken ausprobieren können. Und so konnten auch mal die Kameraden aus Halle/Diemitz im Akkord ihre Fichtenmopeds aufdrehen.

 

Wir bedanken uns bei Carsten und Martin, die die Technikausbildung geleitet haben, und natürlich bei Renate und Jeanette, die schon am Morgen für eine veritable Kaffeeeinspritzung sorgten, uns zum Mittag mit einem 2-Gänge-Menü verwöhnten und die abschließende Bockwurst zum Ende gereicht haben. Schließlich hatten die Hallenser ja noch ein wenig Rückweg zu meistern. 

 

Vielen lieben Dank an alle die so fleißig mitgemacht haben!

 

 

20. Oktober 2018

Samstag (20.10.) sausen die Fichtenmopeds durch den Wald...

 

Die Herbststürme im vergangenen Jahr sind nicht an uns vorüber gegangen, immer noch gibt es einige Hänger im Wald, die Pilzsuchern mitunter gefährlich werden können. Verantwortlich für einen sicheren Wald sind die Waldbesitzer, denn Wälder sind öffentlich zugänglich.

Wir veranstalten daher am Samstag den 20.10. gemeinsam mit einer befreundeten Feuerwehr aus Halle-Diemitz eine Motorkettensägen-Ausbildung an realen Sturmobjekten. Die Freiwillige Feuerwehr aus Diemitz wird dafür mit zwölf Kameraden und zwei Fahrzeugen am Morgen anreisen. Hintergrund ist, dass auch im Stadtteil Diemitz der Stadt Halle/Saale mal ein Baum umkippt, aber natürlich nicht in dem Umfang, wie in unserer Gemeinde. Somit fehlen den Kameraden entsprechende Erfahrungen im Umgang mit Sturmschäden und es entstand die Idee eine gemeinsame Übung zu machen. Auf Anfrage bei der BFF und der Gemeinde Borkwalde wurden uns die einzelnen Hänger zwischen dem Astrid-Lindgren-Platz und dem Siebenbrüderweg für diese Übung zur Verfügung gestellt.

Da uns hierbei ein Bürger aus Borkwalde, der beruflich Gefahrenfällungen vornimmt, unterstützt, können auch wir noch einiges lernen! Und im Gegenzug bekommen wir von der Feuerwehr Halle-Diemitz eine Ausbildung zum Umgang mit dem Halligan-Tool, eines unserer neuen Einsatzwerkzeuge, die von der Spende -angeregt durch die Gemeindevertretung- angeschafft wurden. Eine klassische win-win-Situation, die  ziemlich anstrengend und einiges an Schweiß kosten wird! Na ja... wohl an!

17. Oktober 2018

Aufregende Zeiten...

 

Gerade ging wieder die Sirene, wie auch gestern, Donnerstag, den Donnerstag davor und den davor... Das man eine Fläche wie in Treuenbrietzen nicht innerhalb von zwei Tagen mal eben ablöscht, war klar. Das aber immer und immer wieder noch mehr dazu kommt und es scheinbar kein Ende nimmt, scheint weniger normal. Man kann nur hoffen, dass weiterhin niemand zu Schaden kommt und die Kameradinnen und Kameraden ihre Arbeit vor Ort ohne Problem machen können. Das Arbeitgeber die Priorität erkennen, ihre ehrenamtlichen Arbeitnehmer, in Zeiten abnehmenden Zusammenhalts unetr den Menschen, freizustellen und die Bevölkerung es ihnen auch dankt. (Bild: Niklas Ullmann)

TREU-Wald

27. August 2018
 

Alles nach dem 11.08. - Ein paar kurze Worte zum Feuerwehrfest

 

Wir möchten Danke sagen!

Danke an alle, die uns die Treue gehalten haben, also an all jene Mitgestalter unseres Festes, einfach weil sie sich haben vom Sofa losreißen können, wenn im eigenen Ort was los ist. Ein Dank an all die Helfer, die zum Gelingen handfest beigetragen haben, auch wenn sie nicht Mitglied im Verein oder der Feuerwehr sind, wie auch die LineDancer, welche für einen neuen Tanzbeginnrekord (17Uhr) gesorgt haben. Danke an die Gemeindevertretung, die als Dank für unsere Arbeit in und um Borkwalde eine Spendensammlung initiiert hat und die Gäste, die sich nicht lumpen ließen und die Füllung noch ein wenig "aufgeplüscht" haben. Danke an alle Sponsoren, welche im Vorfeld spendeten (vollständige Liste folgt). Wir werden dieses Geld sinnvoll in gewünschte Einsatztechnik und Equiment verplanen.

Ein Dank natürlich auch an den schwungvollen Start in das Fest durch das Blasorchester Stücken e.V., an die tollen Rockin' Turtles und den äußerst kurzfristig eingesprungenen DJ.

Aber natürlich auch ein ganz herzliches Dankeschön an die Mitglieder unserer Feuerwehr und des BFVs, welche unermüdlich das Fest geplant und mitgestaltet haben, welche ihre Zeit in der letzten Woche nur auf dieses Ereignis hinplanten, welche einfach "Dinge" besorgt haben, sich in Schnittprogramme  eingearbeitet und den Werbefilm gedreht und geschnitten haben, das komplette Festequipment aufgebaut und doch nochmal umgebaut haben. Die unermüdlichen Standbetreuer bei Kuchen, Bier, Grill, an der Cocktailbar,, bei der Spielebetreuung und drumherum. Diejenigen, die am Sonntagmorgen danach einfach mal zwei Kannen Kaffee gekocht, getrunken, alles wieder abgebaut, weggefahren und bereinigt haben! Ohne Euch würde gar nichts laufen! Danke!

Danke!

 
Noch ein kurzer Aufruf!

Wir haben noch zwei Preise zu vergeben an das Team Lena & Rico, als auch Phil & Karsten! Bitte meldet Euch noch einmal (Kontaktformular), Eure Preise liegen bereit bis zum 3. September!

 

Ach, noch ein kurzer Aufruf...!

Die Herrschaften, welche es lustig fanden ein Durchfahrt-Verboten-Schild und unsere Verkehrsleitkegel zu klauen, stellen diese bitte einfach wieder in einer stillen Minute am Gerätehaus ab (Im übrigen ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, ihr Flöten!).

 

 

12. August 2018

 

Diesen Samstag! Den 11.08.!

Auf zum Borkwalder Feuerwehrfest!

 

ErMänneckenstmal Wetter: Ham wa! Nur 26°C und regenfrei! Yay!
Programm:

Wir laden alle interessierten Einwohner, Nachbarn und Tanzwütige am kommenden Samstag den 11.08.2018 ab 15 Uhr auf unser Parkett direkt am Kreisverkehr ein. Geboten wird ein buntes Kinderprogramm mit Team-Waldolympiade, Schminken und und und... Nebenher gibt es ein wenig beschwingte Musike vom Blasorchester Stücken e.V., um auch mal wieder eine typische Festkulisse von früher in Erinnerung zu rufen. Und für alle diejenigen, welche die niedrigen Temperaturen nutzen und selbst aktiv werden wollen, laden auch die LineDancer Borkwalde zum Mitmachen. Zum Abschluss des Nachmittagprogrammes noch das Duell der Gemeindevertreter gegen die Freiwillige Feuerwehr im Wikingerschach. (Wir lieben Erfolge... ;oP)

 

Rockin Turtles

Am Abend werden Euch die Rockin' Turtles aus ihrem Repertoire von A wie AC bis D wie... nee quatsch... bis Z wie (umweltfreundlich mit Leuchtdioden ausgestattete, kurz: LED) Zeppeline einheizen. Anschließend kann jeder noch bei Musik vom DJ, einem kühlen Blonden oder einen Cocktail schlürfend, die restliche Tanzwut ausschwitzen... muss ja auch mal sein, wenn man sich seit Wochen nicht mehr draußen bewegen konnte!

 

Wir freuen uns auf Euch! Traut Euch aus dem Haus, das Wetter wird herrlich! Unterstützer können sich gerne noch melden.

Wir danken aber jetzt schon unseren Kleinsponsoren, dem Wirtshaus am Siebenbrüderweg, REWE Glindow, dem Baumwipfelpfad und Barfusspark Beelitz Heilstätten, dem Plakatmeister aus Beelitz (Schumacher Werbung), Bäcker Braune aus Potsdam, der Unterstützung der Gemeinde Borkwalde und alle die irgendwie geholfen haben und helfen.

Torte Bäcker Braune

 

Die Torte ist schon eingetroffen und die Konditorin von Bäcker Braune hat sich wiedermal übertroffen! Wir danken für die ansehnliche Spende!

Und alle fleißigen Helferlein sind schon seit Stunden am Aufbauen...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11. August 2018

 

Waldbrand Fichtenwalde

 

Ein DankeschönGetränkespende

Wir möchten uns ganz herzlich bei den Eltern und Angehörigen der hiesigen KiTa-Gruppe bedanken, die für uns Getränke gesammelt und diese am Gerätehaus abgegeben haben. Vielen lieben Dank, dass zeigt uns, dass viele Leute auch an uns denken.

 

Zur Lage in Fichtenjuckel

Aktuell sind noch immer genügend Glutnester in der dicken Bodenauflage, welche durch den heutigen aufkommenden Wind immer noch mal den Brand durch Funkenflug in noch unverbrannte Teilbereiche neu anfachen können. An einer Evakuierung am Donnerstag durch das Feuer und einer Teil-Evakuierung heute durch ein Leck in der Gasleitung sind die Fichtenwalder nochmal vorbeigeschrammt. Tendenziell lässt sich die Brandursache nur vermuten, dazu wird vielleicht irgendwann ein Bericht ohne abschließend vollständige Erkenntnisse erscheinen.

 

Aufruf

Trotzdem nochmal ein Aufruf an alle, die froh sind, dass das Feuer entsprechend eingedämmt werden konnte!

Wir suchen weiterhin dringend Personal, dass bereit ist, sich für unsere Waldgemeinde zu engagieren und in einem tollen Team Anschluß zu finden! Wir haben nicht immer mit solch mehrtägigen Monstereinsätzen zu tun (siehe Feuerwehr-Einsatzabteilung-Einsätze aktuell), manchmal freut sich auch schon der Rettungsdienst, wenn man ihm tagsüber mal eine Viertelstunde unter die Arme greift, um Patienten aus verwinkelten Räumen zu transportieren. Uns ist egal was Sie beruftlich machen, das soielt alles keine Rolle, wenn man nur helfen will und zwischen 16 und 40 Jahren ist.

Helfen Sie uns und somit auch ihrem Ort! Helfen Sie uns mit ihrer Einsatzbereitschaft und unterstützen Sie uns, um im Ort für die Gefahrenabwehr zu sorgen und treten Sie dem größten Netzwerk Ehrenamtlicher Deutschlands bei!

Informieren Sie sich auf unseren Seiten oder kommen Sie am 11. August doch zu unserem Feuerwehrfest und lassen sich ganz persönlich von den Kameraden die Feuerwehr als Organisation von Ehrenamtlichen erklären!

 

Und noch am Rande..!

Ich hoffe, allen ist klar, dass Rauchen, offenes Feuer, Grillen oder ähnlich Sperenzien im Wald oder an dessem Rand, selbst auf ihren Grundstücken, aktuell immer noch ein Tabu ist?!

 

28. Juli 2018

 

 

 

Sie treibt's auf die Spitze!Fichtenspitze

 

Yay... unsere Fichte treibt's auf die Spitze! Also sie treibt... und logischerweise an den Spitzen. Ob sich der Baum wirklich etablieren kann, wir werden es sehen. Das entscheidet sich bei Bäumen auch erst nach zwei Jahren, aber aktuell freuen wir uns, dass es offensichtlich was wird mit unserem Weihnachtsbaum!

 

 

Ach Leute is ditt warm!

 

Für alle nochmals zur Info. Ich werde an der Stelle nicht davor warnen, jetzt mit Kippchen in den Wald zu socken oder Abzubrennen (weil gerade alles so schön trocken ist). Es ist eh verboten im Wald zu Rauchen oder mit offenem Feuer zu hantieren, egal wann zbd auch wenn irgendein Witzbold vom DWD wieder einen seltsamen Grasindex berechnet hat, weswegen wir NUR die Waldbrandgefahrenstufe 4 haben, es hat verdammt nochmal seit Wochen hier nicht mehr richtig geregnet! Alles was komisch riecht und räuchert melden.

 

 

Frühlingsflohmarkt - 'n schönet rundet Ding!

 

Schön... ganz schön... ganz schön warm! Schön hat die Sonne geschienen, leider sind Schattenplätze auf unserem jüngst unfreiwilligen Sonnengrundstück Mangelware, aber Pavillons, und eigentlich für den Verkauf vorgesehene Sonnenschirme, taten es ja auch! Wie immer waren schon die ersten Beutejäger vor dem offiziellen Start zwischen den Ständen unterwegs, immer noch lauernd auf neue Ware, die hie und da nach und nach ausgepackt wurde.

Der Kaffee der KiTa lief in Strömen, die Bratwurst briet kaum fertig, schon lag se in der Schrippe und wanderte in hungrige Mägen. Der erste Flohmarkt unsererseits an einem Sonntag lief mit viel Publikum und recht hoher Kleingeldfluktuation gut an und Clärchen lachte sich, wie schon in den vergangenen Tagen, ganz prächtig eins lang hin. Aber gerade wenn man junge Borkwalder Häuslebauer für die Tätigkeit in der Freiwilligen Feuerwehr werben will, scheppert auch schon exemplarisch die Glocke! An den Ständen der Kameraden gab es eine kurze Personalrochade und somit konnte zwischendurch eine Staffel noch rasch zu einem Kleinbrand ausrücken. Alles in allem waren die meisten zufrieden mit ihrem Gewinn, oder dem neuen Lieblingsstück, kurz bevor eine Husche, als erste Warnung vor dem Gewitter, die Trödler zum Einpacken bewog. Es beendete zwar recht früh den Flohmarkt, aber gegen Regen haben wir ja hier in unserer Trockenzone nix auszusetzen. Es hätte auch gerne mehr sein dürfen.

 

Frühlingsflohmarkt der KiTa und der FF Borkwalde!

 

Es ist wieder soweit! Wer jetzt noch nicht beim Frühjahrsputz kräftig ausgemistet hat, sollte es baldigst tun! Denn am Sonntag, den 27.05.2017 von 10:00 - 18:00 Uhr hat jeder die Möglichkeit nicht-mehr-Benötigtes an den Mann oder die Frau zu bringen, oder gegebenfalls Sinnvolles oder neues nicht-Benötigtes zu ergattern.

 

  Aufbau der Stände:

- ab 09:00 Uhr auf dem Feuerwehrgelände

  Standgeld:

- 5,- € oder einen Kuchen

  Anmeldungen:

- telefonisch in der KiTa unter: 033845-40347

- unter:

 

Es gibt lecker Bratwurst und Getränke, sowie Kaffee und selbstgebackene Kuchenspezialitäten. Wir freuen uns auf Eure Anmeldungen und hoffen auf reges Erscheinen und Interesse an den aufgehäuften Schätzen.

 

Erster Sturm 2018!

Im Gegensatz zu anderen Gegenden, hat sich Friedericke hier doch äußerst anständig benommen, auch wenn im Ort natürlich schon wieder die Lieder der Kettensägen erklingen... Mensch Leute! Es heißt WALDGEMEINDE Borkwalde! Lasst die Bäume in Ruhe und fräst nicht immer selbst Lücken in den Wald, die der Wind so richtig schön nutzen kann.

20. Jan. 2018

 

Drei, zwei, eins... morjen 2018!

Wir wünschen wir all unseren Kameraden und Kameradinnen, die schon seit kurz vor zehn wieder voll im neuen Jahr angekommen sind, unseren Mitgliedern des Borkwalder Feuerwehrvereins, sowie den EInwohnern von Borkwalde ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr. Allen Ehrenamtlichen in der Gemeinde wünschen wir viel Kraft und Unterstützung für die anstehenden Aufgaben, Veranstaltungen und Feiern.

01. Jan. 2018

 

Wir wünschen frohe Festtage

all unseren Kameraden und Kameradinnen die sich unermüdlich durch das Einsatzgeschehen dieses Jahres gekämpft haben und ihren Familien, die ihren Segen dazu geben. Ebenso möchten wir natürlich unseren fleißigen Helfern des Borkwalder Feuerwehrvereins, sowie den EInwohnern von Borkwalde ein paar besinnliche Festtage wünschen. Der Weihnachtsbaum auf unserem Gelände soll eine schöne Atmosphäre spenden und ein Weihnachtsgruß von der Chefin hängt auch im Schaukasten. Nun denn, dem Weihnachtsmann tief in die Augen geschaut und fröhliche Weisen singen!

23. Dez. 2017

 

Endspurt Advent

Schon in Stimmung? Oder die Alternativfrage, die einem in letzter Zeit aber auch wirklich den ganzen Tag versauen kann: Schon alle Geschenke?!
Nur keine Eile! Der Dezember präsentiert sich schon etwas weniger wärmer als die Dezember der vergangenen Jahre und daher kam es nun auch bereits häufiger zu Glätte und sogar Schnee. Man möchte meinen, dies sollte eigentlich niemanden überraschen... schließlich sind wir im meteorologischen Winter?! Warnungen vor 1 - 2 cm Neuschnee oder Glätte sollten für mein Empfinden lediglich  Bestätigungen sein: "Ah kiek ma! Is Winter!" Ja, ja genau! Lassen sie sich nicht hetzen in den letzten Wochen, bevor man sich gefühlt am 1.1.2018 neu erfindet und wie frischgepellt am Neujahrsnachmittag mit einer unterschwelligen Übelkeit in einem fremden Partyschuppen aufwacht. Planen sie etwas mehr Zeit für eine Fahrt ein und runter vom Gas am Morgen auf dem Weg zur Arbeit oder zum letzten Frisörtermin. Schämen sie sich nicht, langsam zu fahren und lassen sie jene einfach überholen, die ihnen auch bei tiefstem Schneegetümmel und Matsch auf den Straßen noch reges Interesse an ihrem Koffenrauminhalt durch einen absolut indiskutablen geringen Fahrzeugabstand suggerieren. Mir fällt dann immer ein Leitspruch eines älteren Kollegen ein: Die Ruhe ist dem Weisen heilig, nur Idioten haben's eilig... in diesem Sinne: Einen schönen 3. Advent!
16. Dez. 2017
 

Ein Dankeschön von unserer Renate

Hiermit möchte ich mich bei allen Vereinsmitgliedern herzlich für die
Aufmerksamkeit anläßlich meines 75. Geburtstages bedanken. In diesem
Alter, sollte man die Bequemlichkeit nutzen und entspannter Rad fahren.
Was ich zu unserer nächsten Radtour ausprobieren werde.
Mit ganz lieben Grüßen
Renate Bressel
12. Nov. 2017

Wir haben wieder alle Nadeln an der Tanne beziehungsweise Fichte...!Weihnachtsbaumspaten

Nach unserem letzten Versuch mit einer Nordmann-Tanne, die sich letzten Endes als Rot-Tanne entpuppte und nach und nach ihre Nadeln schmiss, nun also eine Blaufichte. So viel Farbe für die Ausschmückung unseres Ortes für die Weihnachtszeit muss man sich erstmal trauen! ;o)
Wir haben daher heute bei Familie Köhler mit der Hilfe einiger Helfer, deren Muskelschmalz und der Firma Höbi Krandienst den neuen Weihnachtsbaum für den Ort "gehoben" und auf dem Gelände der Feuerwehr am Kreisverkehr gesetzt. Ja, die Spaten haben gelitten. Der Baum auch etwas, aber wir hoffen das dieser sich im Gegensatz zum Spaten berappelt. Nach Totensonntag werden die Kinder der KiTa Regenbogen wieder für einen festlichen Schmuck sorgen.  
Danken möchten wir allen Helfern und den Spendern.
03. Nov. 2017

>> HERWART <<

Na ja, dann eben sowas klangvolles wie Herwart... Bei Leibe nicht so schadhaft wie Xavier fegen nun noch die letzten Ausläufer von Herwart über unsere Waldgemeinde. Trotzalledem: Wer nicht muss, sollte erst gegen Mittag die frische Brise genießen und dabei vielleicht nicht unbedingt quer durch den Wald socken. Nun ja, es ist schwer, hier nicht unter Kronen zu wandeln... Die Schäden von Xavier sind noch lange nicht behoben und die ein oder andere Krone oder angebrochene Äste könnten sich immer noch zum Fallen durchringen. Also nicht nur die Augen auf potentielle Pilzbeute richten, oben spielt die Musik!

Weitere Wetterwarnungen vom DWD sind auf unserer Seite direkt unter der Rubrik Bürgerinformationen zu finden.

Einen schönen Sonntag im frischen Borkwalde!

29. Okt. 2017

 

>> XAVIER <<

So... und die Einsatzdokumentation ist nun auch abgeschlossen.

 

Liebe Einwohner,

wir bedanken uns ganz herzlichen bei unseren Unterstützern, ohne die wir so schnell nicht die zahlreichen Schäden, die Xavier hinterließ, hätten beräumen können und auch heute noch unterwegs wären! Leider konnten wir nicht allen helfen, aufgrund der komplizierten Lage bzw. Beengtheit von Grundstücken und fehlender Technik. Wir hoffen, dass bald der Grund der Sperrung der Zufahrt zur Kiefernstraße beräumt wird. Wir möchten uns natürlich auch noch bei der Siedlerstüblerin Sabine Borchert bedanken, die uns zu einer köstlichen Kartoffelsuppe mit Würstchen und 'nem Käffchen eingeladen hat.

 

Doch eins noch!

Wir wissen, dass die Pilze gerade günstig stehen, das tun leider viele Waldbäume nicht! Die Forst und zahlreichen Privatwaldbesitzer benötigen noch eine gewisse Zeit, herabhängende Kronen und abgebrochene Äste zu beseitigen. Daher müssen wir von Waldbesuchen dringend abraten.

Eure Feuerwehr

07. Okt. 2017

 

Liebe Einwohner,

wir wissen, dass einige Nebenstraßen noch nicht beräumt sind, aber wir unterbrechen unsere Einsatztätigkeit in der Nacht und werden bereits liegende Sturmschäden ab morgen gegen 16 Uhr weiterbearbeiten.

Vielen lieben Dank an einige Enwohner, die erstmal selbst für erste freie Zuwegungen gesorgt haben und an unsere beiden tatkräftigen Unterstützer.

Eine Bitte: Wenn wir für Freie Fahrt sorgen, möchten wir dabei nicht umgefahren werden, nur weil es jemand eilig hat.

Eure Feuerwehr

05. Okt. 2017

Trauer um die Kameraden von Kloster Lehnin

Wenn zu den Jahreshauptversammlungen der jeweilige Redner mit den Grußworten: "Mögen Sie von all Ihren Einsätze gesund nach hause kommen." schließt, ist es oftmals die Routine. Leider zeigen die Ereignisse der heutigen Nacht, dass Unglücke in unseren Reihen einzelne Menschen und Familien unvermittlet aus ihrer Routine reißen können und Kameraden die anderen gerade noch ehrenamtlich zur Seite stehen, selbst verünglücken. Wir gedenken den beiden toten Kameraden der Feuerwehr Kloster Lehnin, die auf der A2 durch einen Folgeunfall tötlich verunglückten, und sind in Gedanken bei den Hinterbliebenen und den Kameraden der Wehr. 

05. Sept. 2017

 

Tag der Vereine

Am 09.September von 14:00 bis 18:00 Uhr wollen wir auf dem Feuerwehrgelände den Tag der Vereine veranstalten. Geplant ist, dass sich möglichst viele der lokalen Vereine und Interessengruppen präsentieren und der geneigte Bürger reinschnuppern kann, wo er sich eventuell ehrenamtlichen betätigen könnte.

Plakat_TdV